Umgebung

Wo ist es?

Casa Linda liegt in Ribeira do Conde, 30 Kilometer südostlich von Coimbra in Beira Litoral im Zentrumvon Portugal. Ribeira do Conde ist een kleines Dorf ins Tal des Flusses Ceira. Ein Fluss, der sein klares Wasser aus dem Estrelagebirge bekommt. Da kann man herrlich schwimmen, angeln und Vögel beobachten. Casa Linda ist umgeben von grünen Hügel, Wälder, Wiesen und Olivenplantagen. In unserem Garten verweilt man mit einem Buch zwischen Schmetterlingen, Eidechsen und einer Familie von Wild-schweinen. Täglich kommt Maria mit ihren Ziegen vorbei. In der Nähe wandert man zum Cabril, eine grossartige Schlucht, wo der Ceira sich durch das Schiefermassiv presst. Ein herrlicher Ort zum schwimmen und tauchen. Hoch auf den Felsen ist eine Kapelle mit einer wunderschönen Aussicht. Bei uns ist die Umgebung mit viel Natur und Ruhe einfach ideal für einen Wanderurlaub.

Ribeira do Conde gehörrt zu Serpins, ein Dorf auf 3 Kilometer mit einer schönen Kirche, einem Supermarkt, dem Sonntagsmarkt und einer in der ganze Region berühmten Konditorei mit Terasse.

Wass sollte mann sehen?

WANDERN

Von Casa Linda aus wandert man gleich in der Natur, für kurze oder längere Wanderungen. Wir haben Militärkarten und Beschreibungen (English)

windmolenLokale Fremdenverkehrbüros haben viele schöne Schtrecken markiert durch Wälder und Dörfer in der Umgebung. von Lousã, Penacova und Gois; alte Schieferdörfe, Wasser- und Windmühlen, eine Burg, ein Schloss, ein Schandpfahl; entlang klaren Flüssen und atemberaubende Panoramas. In Lousã, Gois, Penacova und Coimbra gibt es interessante Stadspaziergange, Monumente, Fadokneipen, Kalkofen, usw..

 

 

FOLKLORE, NATUR, GASTRONOMIE, HANDWIRTSCHAFT

Praktiscj jedes Wochenende im Sommer gibt es ein Fest in einem Dorf in der Umgebung, wo mann vier Tage lang den Ortsheilige vereht mit Essen, Wein und Musik, und natürlich einer Prozession.

Die Natur bietet immer etwas Sehenswertiges: Fischotter, Kormoranten, Wasserstars, Wildschweine, Füchse, Fledermäuse, usw. Gastronomie: Wein (September), Pilze (Oktober) of Olivenernte (November).

 

 

AUSFLÜGE (eine Auswahl aus vielen Möglichkeiten)

1. STÄDTCHEN IN DER UMGEBUNG

Lousã und Gois, Stadspaziergang.

In der Nähe liegt die gemütliche Kleinstadt Lousã (12 km), mit einer schönen Kirche und einem besonderen Rathaus.  Von hier spaziert man die Berge hinauf zur Burg, einem Wallfahrtsort mit Flussstrand und  kristallklarem Wasser und weiter bis zu den Schieferdörfern. In der Nähe liegt auch Gois (15 km), sehr hübsch mit vielen Monumenten und Aussicht auf das Serra de Açor und das Serra de Lousã. Im Flus Ceira liegt ein Naturschwimmbat und Terrassen. Durch Vila Nova do Ceira und einer alten Agrarlandschaft geht es zurück nach Ribeira do Conde.

2. CONÍMBRIGA UND COIMBRA

Am Morgen nach Conimbriga, Mittagessen, Coimbra, Stadtbummel, Abendessen, Fado, nach Hause.

Die grösste Stadt in der Umgebung ist Coimbra (33 km), die drittgrösste Stadt von Portugal mit der ältesten Universität Europas. Studenten trifft mann überall auf die Terrassen und sie tragen oft traditionelle schwarze Kleidung. Es gibt noch etwa 20 “repúblicas”, die alten kommunalen Studentenhäuser. Coimbra zieht viele Turisten an. Das ist verständlich, eine  Stadtbesichtigung lohnt sich sehr. Am Ursprung der heutigen Stadt Coimbra liegen – in eine wunderschöne Landschaft – die inponierenden  römischen Ruinen von Conimbriga, mann sagt das beste alte städtebauliche Beispiel auf der iberischen Halbinsel. Für Liebhaber ein "Must" (15 Km von Coimbra, 35 Km nach Ribeira do Conde).

3. KLOSTER LORVÃO, WINDMÜHLE, BUÇACO

Über den Mondego nach Lorvão, Windmühle, Luso, Wald von Buçaco, zurück über Penacova

Lorvão (25 km) hat eine sehr schöne Klosterkirche. Etwas weiter befindet sich die Kürstadt Luso (20 km). Ganze Familien füllen sich hier kostenlos ihre Flaschen mit heilkräftigem Quellwasser. Luso ist umgeben vom Wald von Buçaco, portugiesisches Erbegut und von märchenhafter Schönheit. Mitten im Walde steht ein merkwürdiger Palast, jetzt ein 5 Sternenhotel. Penacova (20 km) liegt imposant an einen Felsen gebaut und läd zu einem kleinen Stadtspaziergang ein. Auf der Hin- oder Rückfaht besucht man einen Windmühlenpark "avant la lettre". Zurück nach Ribeira do Conde sind es 25 km).

4. STRAND 

Für Sonne und Meer besuchen Sie das lebendige Figueira da Foz, nur etwas mehr als eine Stunde entfernt. Unendliche Sandstrände strecken sich süd- und nordwärts, ab und zu unterbrochen von Felsenklippen. Hier fühlt man sich noch manchmal ganz alleine.

 

 

5. KANOFAHRT AUF DEN MONDEGO

Herrlich entspannen im Kano stromabwärts von Penecova bis Coimbra. Wir helfen Ihnen bei der Reservierung.